PENDLA – die Mitfahrzentrale für jeden Tag

PENDLA ist das kommunale Pendelportal für Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Heidenheim und kostenlos für alle Bürgerinnen und Bürger. Die Aufteilung der Fahrtkosten von Fahrgemeinschaften geschieht individuell zwischen Fahrer und Mitfahrer.

Zur kommunalen Daseinsvorsorge von Städten, Gemeinden und Landkreisen gehört auch die Schaffung und der Erhalt einer nachhaltigen Infrastruktur im Bereich Mobilität. Daher übernimmt der Landkreis Heidenheim die PENDLA-Gebühren. Als Pendler­portal komplettiert PENDLA das kommunale Mobilitäts­angebot und fördert wieder­kehrende Fahr­gemein­schaften zum Arbeits­platz. Somit ist PENDLA eine ideale Ergänzung des ÖPNV. Denn tagtäglich pendeln 30 Millionen Deutsche von Ihrer Wohnung zum Arbeits­platz. Mehr als zwei Drittel der Pendler nutzt dafür das Auto. Bei 94 % dieser täglichen Fahrten zur Arbeit sitzt der Fahrer allein im Auto, die freien Plätze im Auto bleiben ungenutzt.

So funktioniert PENDLA:

  • Wohnort eingeben: der Wohn­ort wird in der Regel als Start­adresse für tägliche Fahr­ten an­ge­nommen.
  • Ziel festlegen, die Eingabe des Arbeits­ortes be­stimmt das Fahrt­ziel und die Fahrt­strecke.
  • Angaben zur Fahrt hinzufügen z. B. Arbeits­tage, Fahrt­­zei­ten, Auto verfügbar usw.

PENDLA hat eine kartenbasierte Benutzeroberfläche, Fahrtenmatching auf Start- und Zielort, visueller Routenvergleich auf der Karte, intuitiv zu bedienen auf allen Geräten. PENDLA läuft plattformunabhängig auf Smartphones und Tablets genauso wie auf dem Computer zu Hause.

Die Mitfahrzentrale des Landkreises Heidenheim finden Sie in der PENDLA-App oder unter

www.landkreis-heidenheim.pendla.com/de

 

Bildquelle: Landratsamt Heidenheim

Weitere Neuigkeiten

Anstieg des Anteils erneuerbarer Energien

Monitoringbericht 2023 zur Deutschen Anpassungsstrategie an den Klimawandel

Wie KI beim Kampf gegen den Klimawandel helfen kann

ZEKK bei der MeinZuhause! 2024

Die ZEKK bietet gemeinsam mit der Verbraucherzentrale eine kostenlose Energieberatung an

Seit dem 01.01.2024 greifen die ersten Regelungen des Gebäudeenergiegesetzes (GEG)

„Klimagespräche“ erfolgreich gestartet

Veranstaltung „Photovoltaik auf dem eigenen Gebäude“

Neuer Solarrechner für den Landkreis Heidenheim